MINEN-RÄUMUNG

Mit Minenräumung meint man nicht nur «reines Entschärfen». Alle Massnahmen, welche die Auswirkungen von Explosivstoffen eindämmen, sind in diesem Begriff miteingeschlossen.

une équipe de démineurs sur le terrain avec la FSD

Irak (2019) – Ein Minenräumungsteam der FSD bereitet sich auf den anstehenden Einsatz vor.

Jedes Jahr werden Kinder durch die Hinterlassenschaften vergangener Kriege getötet oder verstümmelt.

Eine Gefahr stellen vor allem Anti-Personen- und Anti-Fahrzeug-Minen, die von Konfliktparteien wissentlich gelegt wurden, aber auch alle Arten von Munition, die nicht wie vorgesehen explodierten, dar.

Die «Ausfallrate» kann bis zu 40 % betragen und nicht explodierte Kampfmittel bleiben auch nach Ende der Kampfhandlungen eine Bedrohung, manchmal sogar noch Jahrzehnte später.

Eine weitere Gefahrenquelle für die Zivilbevölkerung sind Waffen- und Munitionsvorräte, die aus dem Nichts gewaltige Explosionen verursachen können. Solche wurden auch geplündert und für die Herstellung von selbstgebastelten Minen verwendet werden.

Der Kampf gegen Minen

Minenräumung

Die Entminung umfasst nicht nur die Neutralisierung und Beseitigung von Sprengkörpern, sondern auch Voruntersuchungen zur Bestimmung der Lage von kontaminierten Gebieten sowie die damit einhergehende Kartierung und Markierung.

Bis heute haben Teams der FSD fast 1,4 Millionen Minen und Blindgänger identifiziert und zerstört. Eine Fläche, die mehr als der vierfachen Größe der Stadt Paris entspricht, wurde gesichert.

Aktuelle Einsätze
démineuse en action avec la FSD

Der Kampf gegen Minen

Zerstörung von Waffen- und Munitionsbeständen

Viele Länder bewahren grosse Mengen an alten Waffen und Munition auf, die oft unter unzureichenden Bedingungen gelagert werden. Durch chemische Reaktionen zwischen den Komponenten kann es zu Selbstentzündungen kommen, die die umliegende Bevölkerung gefährden und die Umwelt belasten können.

Bereits 117 Tonnen veralteter Waffen und Munition wurden im Zuge unserer Operationen vernichtet.

Aktuelle Einsätze:
destruction des mines debrief avant operation avec FSD

Der Kampf gegen Minen

Aufklärung über Risiken

Minenräumung ist eine sehr feinfühlige und langwierige Arbeit. Bis ein Gebiet völlig gesichert ist, können Unfälle am besten durch Aufklärungskampagnen vermieden werden.

Präsentationen der FSD in Dörfern und Schulen, die sich in der Nähe von kontaminierten Gebieten befinden, haben bisher fast 2,5 Millionen Menschen mit wichtigen Informationen versorgt. Vorrangig wird Kindern beigebracht Minen und Blindgänger zu erkennen und sich vor diesen zu schützen.

Aktuelle Einsätze
sensibilisation aux risques des mines par la FSD

Der Kampf gegen Minen

Minenopferhilfe

Jedes Jahr werden weltweit mehrere tausend Zivilisten durch Minen und explosive Kampfmittelrückstände verletzt oder verstümmelt.

Die Opferhilfe beschränkt sich nicht nur auf die Notfallversorgung und medizinische Behandlung. Sie umfasst auch Massnahmen zur Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Situation der Unfallopfer und ihrer Familien.

Die FSD versucht vor allem durch individuell angepasste Lösungen, Hilfestellung zu leisten

Aktuelle Einsätze
assistance aux blessés avec la FSD

Der Kampf gegen Minen

Kapazitätsaufbau

Minenräumungs-Programme werden in destabilisierten Ländern oft überhastet umgesetzt. Deshalb wird die Koordination von internationalen NGOs oder den Vereinten Nationen übernommen. Ziel ist es jedoch, die Verantwortung zurück an die Regierungen der betroffenen Länder zu übergeben.

In diesem Zusammenhang trägt die FSD dazu bei, die Kompetenzen der Behörden zu stärken, damit diese die Minenräumung auf ihrem Territorium effizient und eigenständig koordinieren können.

Aktuelle Einsätze
the FSD team goes to the minefield

Nachrichten aus dem Feld

Jeden Tag setzen unsere Mitarbeiter ihren Mut und ihre Expertise ein, um unsere Welt ein Stück weit sicherer zu machen. Entdecken Sie die interessanten Geschichten unserer Mitarbeiter aus allen Teilen der Welt..
Explosives auf dem Schrottplatz

Explosives auf dem Schrottplatz

Der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine erschwert es zahlreichen Menschen ihren Lebensunterhalt zu sichern. Um immerhin etwas dazu zu verdienen sammeln einige von Ihnen Schrott und Altmetall. Dass man bei dieser Unternehmung in dieser Region jedoch auch auf...

Minenräumer beantworten die Fragen von Sophie und Lise

Minenräumer beantworten die Fragen von Sophie und Lise

Die FSD war bei der sechsten Klasse des Florimont-Instituts in Genf zu Besuch! Im zweiten Teil dieser Serie stehen Sophie und Lise im Fokus. Sie sind neugierig und wollen mehr über die Aktivitäten unserer Entminer wissen. Tony und Yuliia, aus unserem...

«Sprengstoffe sind oft Thema meiner Predigt»

«Sprengstoffe sind oft Thema meiner Predigt»

Joselito Remedios, 54, ist Pfarrer und Ausbilder in Sachen Sprengstoffkunde. Seit einem Jahr ist er Mitglied des Freiwilligenteams der Fondation suisse de déminage (FSD) auf den Philippinen.Da er in der religiösen Hierarchie im Westen Mindanaos weit oben angesiedelt...

votre soutien est précieux

Le déminage est un travail technique et de longue haleine, qui exige un engagement soutenu dans la durée. Vous souhaitez contribuer à façonner un monde plus sûr? Rejoignez nos 7000 donateurs privés!

Unsere Aktivitäten

In unseren Programmen fokussieren wir uns auf vier Kernbereiche. Seit ihrer Gründung 1997 konnte die FSD Projekte in rund 30 Ländern umsetzen.
1-MINES

MINENRÄUMUNG

Die FSD lokalisiert und neutralisiert Minen, Munition wie auch andere explosive Kriegshinterlassenschaften, leistet Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung und unterstützt Minenopfer.
3-PROTECTION-

UMWELTSCHUTZ

Die FSD saniert Gebiete, die mit giftigen Altlasten belastet sind, vorrangig obsolete Pestizidbestände.
2-RELEVEMENT

WIEDERAUFBAU UND STABILITÄT

Die FSD unterstützt Friedensprozesse in verschiedenen Ländern und führt Aktivitäten zur sozioökonomischen Unterstützung von Gemeinden durch.
4-INNOVATION-

innovation &
technologie

Die FSD arbeitet an Forschungsprojekten mit, die darauf abzielen, Drohnen für die Minenbekämpfung nutzbar zu machen.